Rückruf
Wir rufen Sie gerne zurück.





am:
Vormittags
Nachmittags




Bürostuhl sedus open / open up

Für das Nickerchen im Büro: Sedus open up.

Die Ergebnisse von Arbeitsmedizinern und Schlafforschern hat Sedus konsequent in die Entwicklung eines neuen Produktes umgesetzt. So erregte der zur internationalen Branchenmesse Orgatec 2000 erstmals vorgestellte Sitz- und Liegebürostuhl “open up” großes Aufsehen. Er erlaubt das kurze Nickerchen ebenso wie das Arbeiten in entspannter Haltung. Die Rückenlehne mit neuer Similarmechanik ermöglicht eine starke Lehnenneigung von rund 40 Grad und kommt damit einer liegenden Haltung sehr nahe. Die verstellbare Nackenabstützung stützt Kopf und Nacken auch dann, wenn sie für den Blick zum Monitor nach vorn geneigt werden. “open up” wurde vom Industrie Forum Design Hannover mit dem “iF Produkt Design Award 2001” ausgezeichnet. Der “ottoman”, eine Beinablage auf Rollen oder Gleitern, macht die Liegehaltung perfekt. Auf dem verstellbaren “work assistant” kann beispielsweise ein Notebook bedient werden. Mit einer Gasfeder ist schnell und leicht eine beliebige Höhe für Sitz- oder Liegehaltung eingestellt. Ganz ausgefahren wird der “work assistant” zum Stehpult.

Similar-Plus-Mechanik

Das Herzstück eines jeden Sedus Bürodrehstuhls bildet der synchrone Bewegungsablauf von Sitz und Rückenlehnen in jeder Körperhaltung, realisiert durch die eigens entwickelte Sedus Similarmechanik. Perfekt abgestimmte mechanische Federn sorgen beim dynamischen Sitzen für besonders ausgeglichene Kraftverläufe. Die Rückenlehne bleibt ständig in Kontakt mit dem Oberkörper. Die Verstellmechanik funktioniert einfach und intuitiv, sodass die optimale Anpassung an das individuelle Körpergewicht schnell und bequem vorgenommen werden kann. Mit vorwählbarem Öffnungswinkel bis 32 Grad und Federkraftschnellverstellung sorgt sie für einen bislang nicht erreichten gleichmäßigen Bewegungsablauf und eine durchgängige Abstützung des Beckenkamms.

Sedo-Lift-Mechanik mit Tiefenfederung

Die Sitztiefenfederung sorgt für ein angenehmes Einfedern beim Hinsetzen durch eine mechanische Zentralfeder. Sie gewährleistet die volle Abfederung auch in der untersten Sitzposition und verhindert so Wirbelsäulen-Stauchungen. Die weltweit patentierte Sedo-Lift-Mechanik sorgt in diesem Fall dafür, dass auch in der untersten Einstellung ein weiches, rückenschonendes Abfedern beim Hinsetzen gewährleistet ist. Im Führungsrohr sind seitliche Nuten eingefräst, in denen die Mechanik einrastet. Damit wird die Gasfeder entlastet und ist deshalb besonders langlebig. Gemäß den Sedus Garantiebedingungen für 30 Jahre.

Dorsokinetik

Die dorsokinetische Aufhängung der Rückenlehne an nur einem Punkt durch ein flexibles Kugelgelenk ermöglicht dem Benutzer ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit bei allen Dreh- und Seitwärtsbewegungen des Körpers; Oberkörper und Rücken werden dabei stets optimal unterstützt. Sedus hat diese innovative Technik eigens entwickelt, um das dynamische Sitzen zu fördern, das in der zeitgemäßen Sitzergonomie empfohlen wird.

Rückenlehne

Perfekte Form. Perfekte Ergonomie. open mind und open up machen keine Kompromisse. Aus einem Guss gefertigt, prägt der hochwertige Rückenlehnenrahmen das Design. Die Membranbepannung Mit kann in verschiedenen Farben oder mit einer zuästzlichen Polsterauflage in Stoff oder Leder bezogen werden. Höhenverstellbar entlastet die Lordosenstütze den Lendenwirbelbereich. Eine optimale Ergänzung bildet die Nackenstütze, die in 2 Varianten und mit ihrer mehrfachen Verstellmöglichkeit keine Wünsche an ein bequemes und zugleich ergonomisch ausgewogenes Sitzgefühl offen lässt.

Armlehnen

Die Arm- und Schulterpartien werden häufig fehlbelastet. Armlehnen unterstützen sie. Sie erleichtern das Aufstehen und Hinsetzen und damit das richtige “in den Stuhl hineinsetzen”. Das heißt stoßfreies Absenken der Wirbelsäule auf das Sitzpolster. Armlehnen entlasten Schultergürtel und Oberarmmuskulatur und vermeiden Verspannungen in Nacken- und Halswirbelzone. Bei großem Anteil an aufrechter/vorderer Sitzhaltung sollten die Armlehnen höhen- und breitenverstellbar sein. Bei großem Anteil an mittlerer und hinterer Sitzhaltung und bei häufigem Wechsel der Sitzposition sollten die Armlehnen höhen-, breiten-, tiefenverstellbar und schwenkbar sein. Auch bei der Bildschirmarbeit mit der Maus helfen multiverstellbare Armlehnen der optimalen Anpassung an die Armhaltung. Muskulatur und Sehnen des Arms und der Hand werden wirkungsvoll entlastet.

open7.jpgopen6.jpgopen2.jpgopen1.jpgopen4.jpgopen5.jpg
   

Sedus open mind
Sedus open up

 

Sedus Imagevideo

Kontakt/Downloads

 
  Ihr Ansprechpartner   Downloads / Links

Johannes Warth
+49 (0) 651 699 79 262
+49 (0) 651 699 75 278
  Johannes Warth Mailbox

Konfigurator

Prospekt (deu)

broschure (eng)



Impressum  |  Datenschutzerklärung ©  ITworks! GbR, Trier